Zu Inhalt springen
Rezept Pelmeni - eine Kindheitserinnerung

Rezept Pelmeni - eine Kindheitserinnerung

Pelmeni, ein Familienrezept 

Jede Familie / Lebensgemeinschaft hat ja so Ihre eigenen Rezepte. Eines unserer Familien Rezepte ist Pelmeni. Meine Mutter hat sie ab und zu gemacht hat und ich liebe sie heiß und innig. Sie sind auch heute noch eine meiner Lieblingsgerichte.

Pelmeni sind kleine Nudeltaschen die mit Hackfleisch gefüllt werden. Es gibt sie auch mit einer vegetarische Füllung, dann heißen sie Wareniki. 

Gefüllten Nudeln gibt es ja in vielen Ländern auf ganz unterschiedliche Art und Weise. 

Pelmenis werden in einer Brühe gekocht und dann mit saurer Sahne und Schnittlauch serviert. 

Am liebsten mache ich Pelmeni für ganz viele Freunde. Dann bereite ich alles vor und wir füllen die Pelmeni gemeinsam und dabei trinken wir schon unser erstes Glas Wein. Es ist schon fast ein Ritual geworden und gehört schon zum geselligen Teil des Abends dazu.  

Hier könnt Ihr lesen wie ich Pelmenis mache, auf YouTube könnt ihr mir beim Kochen zu schauen.

Youtube Thumbnail von das Pelmeni Video

 

Das Gericht besteht aus 3 Teilen

Die Brühe

Der Nudelteig 

Die Füllung 

 

Zutaten für 4 Personen:

Brühe:

1 Rinderhesse / Beinscheibe 

Suppengrün (Lauch, Möhre, Petersilie, Sellerie, Zwiebel, Petersilienwurzel) 

3 Lorbeerblätter

Salz

 

Pelmeni Teig:

2 Eier

150ml Wasser (alternativ Weißwein)

½ tl Salz

400g Mehl

 

Füllung:

500 gr Rinderhackfleisch

Knoblauch

Salz 

Pfeffer

 

Vegetarisch:

Kartoffel

Pilze

 

Spinat

Knoblauch 

Ricotta

 

Zubereitung:

Etwas Mehl

1 Eigelb

 

Kochwerkzeuge:

Gemüsebürste

Messer

Schüssel

Teigrolle

Kreis ausstecher 6cm alternativ ein Wasserglas

Gabel

Teelöffel

Pinsel

Schaumkelle

Sparschäler

 

Brühe:

Fangen wir mit der Brühe an. Wenn ihr die klassischen Pelmeni macht, dann ist eine Rinderbrühe perfekt.
Hierfür setzt Ihr einen großen Top (den größten, den Ihr in Eurer Küche finden könnt) mit Wasser, Suppengrün und einer Rinder Beinscheibe auf.

Suppengrün gibt es ja schon fertig als Bund, alternativ könnt Ihr es wie oben geschrieben zusammenstellen. Je nach Saison gibt es die Sellerieknolle nicht, dann nehmt einfach Staudensellerie. Die Petersielenwurzel mache ich immer noch gern mit dran, gehört aber zum klassischen Suppengrünbund nicht dazu und die Zwiebel mache ich für die Farbe der Suppe rein. Und dann noch 3 Lorbeerblätter.
Ihr braucht die einzelnen Teile nicht klein schneiden, nur waschen und ab in den Topf. Wenn wir dann die Pelmeni drin garen wollen nehmen wir das Suppengrün vorher raus. Die Suppe kann nun 2 Stunden kochen, damit sie schön viel Geschmack hat und diese an die Pelmeni abgeben kann. Gesalzt wird zum Schluss, kurz bevor wir die Pelmeni rein machen. 

Wer die vegetarische Version, die Wareniki macht, lässt einfach die Beinscheibe weg. 

Standbild aus dem Pelmeni youtube Video - Brühe

Teig:

Für den Teig Eier, Wasser, Salz und Mehl zu einem elastischen Teig verabreden. Ich nehme gern statt Wasser Weißwein, weil die feinen Perlen des Weißweines den Teig ein wenig fluffiger machen und er dadurch nicht gleich zu schnell trocken wird. 

Der Teig muss nun für einige Zeit geknetet werden. Je länger desto besser. Aber mindestens 5 Minuten. Anschließend kommt der Teig zugedeckt für 30 Min in den Kühlschrank. Ich mache manchmal den Teig schon am Vorabend. Um schon mal was vorzuarbeiten. 

Natürlich kannst du den Teig auch mit einer Nudelmaschine ausrollen. Beginne dann mit der Einstellung 5 und arbeite dich bis zur Einstellung 2 herunter. 

Standbild aus dem Pelmeni youtube Video - Teig

Die Füllung: 

Die Originalfüllung ist mit gemischt Gehacktem, ich nehme aber gern ein reines Rinderhackfleisch. Dieses ergänzt ihr mit gehacktem Knoblauch, Salz und Pfeffer.

Zubereiten:

Nun mehlt Ihr Eure Arbeitsfläche und rollt den Teig aus. Falls Ihr keine Teigrolle habt, tut es auch eine Weinflasche. So habe ich meine ersten Pelmeni in meiner ersten Wohnung zubereitet. Das Nudelholz solltet Ihr auch noch mal kurz mehlen, damit der Teig nicht anhaftet. Nun rollt Ihr den Teig möglichst dünn aus, circa 2mm dick. Macht nicht den ganzen Teig auf einmal, sondern teilt Euch immer eine kleine Kugel ab. 

Anschliessend werden 6cm große Kreise ausgestochen. Wenn Ihr keine Kreisausstecher habt könnt Ihr auch ein dünnwandiges Wasserglas mit einem ungefähren Durchmesser von 6 cm nehmen. 

Standbild aus dem Pelmeni youtube Video - Teig ausrollen

Auf die Kreise legt Ihr nun einen Teelöffel Eurer Füllung und anschließend wird die Hälfte des Randes mit Eigelb bestrichen. Nun werden die Kreise zu kleinen Halbmonden zusammen gefaltet und der Rand mit einer Gabel eingedrückt. 

Standbild aus dem Pelmeni youtube Video

Die fertigen Nudeltaschen werden nun in der Brühe gekocht. Damit sie Platz in der Brühe haben solltet ihr nicht alle Pelmeni auf einmal in der Brühe garen sondern in 2-3 Portionen, je nachdem wie groß euerer Topf ist. 

Serviert werden die Pelmeni mit einem Schlag saurer Sahne und Schnittlauch.

Gedeckter Tisch mit Pelmeni

Guten Appetit! 

 

 

Nächster Artikel Wir feiern ! 15 Jahre Schwesterherz & Küchenliebe